Bye bye, Hotel Mama!

Du willst endlich auf eigenen Beinen stehen? Selber über dein Leben bestimmen können? Oder du studierst in einer anderen Stadt und möchtest nahe bei der Uni sein? Der Auszug von Zuhause ist für viele der erste grosse Schritt ins eigene Leben. Die Wohnkiste hilft dir dabei.

It's all about the money

Der Traum von Freiheit ist nur eine Seite der Medaille. Ein Auszug bedeutet auch, dass du selbst für alles aufkommen musst. Das kann Bauchweh machen. Es hilft, wenn du dir bereits vor der Wohnungssuche ein Budget machst. So weisst du, wie teuer die Wohnung sein darf und was du für den Alltag brauchst. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

8 Gründe, warum du von zu Hause ausziehen solltest 

Video: YouTube / Doktor Allwissend

Der Budgetrechner

Ein hilfreiches Tool, um herauszufinden, was du an Geld brauchst, ist ein Budgetrechner. Im Internet findest du eine Vielzahl davon. Ein einfacher und übersichtlicher Budgetrechner stellt beispielsweise der Versicherer und Immobilienspezialist Swiss Life zur Verfügung. Hier siehst du, was du durchschnittlich für den Haushalt oder die Miete bezahlst. Probiere es aus. 

Auszugs-Checkliste

Eine gute Variante, damit du weisst, auf was du achten musst, sind Checklisten. Eine einfache und übersichtliche Checkliste zum Thema "Auszug" stellt beispielsweise die Stadt Zürich bereit. Hier kannst du sie downloaden.

Budget. Check.

Du weisst nun, wie teuer deine Wohnung ist und auf was du achten musst? Super. 
Dann ist es nun endlich an der Zeit, auf Wohnungssuche zu gehen.